Informationen zum Hüpfburg-Aufbau

Die Kinder dürfen gerne zuschauen und

helfen. Aufbauen muss die Hüpfburg

jedoch ein Erwachsener.

Der Aufbauplatz sollte eine ebene

Rasenfläche sein. Spitze Gegenstände

wie Steine, Äste usw. entfernen.

2 m sollte der Abstand zu Bauten,

Bäumen, Zäunen usw. betragen.

Das Wetter muss trocken und höchstens

leicht windig sein.

 

Jetzt gehts los. Plane auslegen und mit Erdspießen befestigen. Hüpfburg

auspacken, entfalten, Luftschlauch suchen und am Gebläseflansch  befestigen.

Gebläse mit 220 V versorgen und einschalten. Nach ca. 2-3 Minuten entfaltet

sich die prächtige Burg. Jetzt die Hüpfburg ggf. auf der Plane zurechtrücken

und das Gebläse so postieren, dass der Luftschlauch nicht knickt oder

verdreht ist. Die Plane ist groß genug um die Hüpfburg so zu platzieren,

dass vor dem Eingang und am Ende der Rutsche die Plane übersteht.

Hier können die Kinder Ihre Schuhe hinstellen und auf dem Weg von der

Rutsche zum Eingang bleiben die Füße trocken und sauber.

 

Am Boden der Hüpfburg befinden sich Befestigungslaschen.

Hier ist die Hüpfburg mittels Erdspießen oder Heringen mit dem Boden zu

verankern. Die Unterlegplane dürfen Sie mit den Erdspießen einfach

durchstechen. Das Gebläse so platzieren und befestigen, dass es nicht

den Durchgang behindert und nicht nass werden kann.

 

Überprüfen Sie den Sitz der Erdspieße regelmäßig.

 

Wenn noch Zeit ist bis die Kinder kommen, können Sie einfach das Gebläse

ausschalten. Genauso in den Spielpausen. Bei der Benutzung muss das

Gebläse jedoch ständig laufen und die Hüpfburg komplett aufgeblasen sein.

 

Sie haben Aufsichtsspflicht. Bitte lesen Sie hierzu die

"Wichtigen Hinweise für den Benutzer".

 

Auf die Plätze fertig los.

 

Die  folgenden Bilder zeigen den Aufbau der Mega Slide: